Investieren

Haben Sie 1.000 US-Dollar? 3 Buffett-Aktien, die man für immer kaufen und halten sollte

Kaum zu glauben, wie erfolgreich Berkshire Hathaway (NYSE: BRK.A)(NYSE:BRK.B)ist seit Warren Buffett im Jahr 1965 CEO des Unternehmens. Damals kostete die Aktie des Unternehmens 19 US-Dollar pro Aktie. Heute wird eine einzelne Aktie der Klasse-A-Aktie des Unternehmens mit etwa 418.000 US-Dollar bewertet. Das bedeutet, dass eine Beteiligung von 1.000 US-Dollar an dem Unternehmen zu Beginn von Buffetts Amtszeit jetzt etwa 22 Millionen US-Dollar wert wäre. Nicht zu schäbig.

Berkshires explosivste Wachstumstage mögen im Rückspiegel liegen, aber das Unternehmen hat bereits eines der beeindruckendsten Anlageerbe der Geschichte, und ein Gremium von Motley Fool-Mitwirkenden hat drei von Buffett unterstützte Unternehmen identifiziert, die bereit sind, weiter zu gewinnen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum sie glauben, dass diese Aktien Ihnen helfen werden, den Markt zu schlagen.

wie man in Goldbarren investiert
Warren Buffett.

Bildquelle: The Motley Fool.



Eine von Buffetts Lieblingsaktien aller Zeiten

Keith Noonan: Mit seiner führenden Rolle in der Mobile-Computing-Revolution, Apfel (NASDAQ: AAPL)gilt als eines der einflussreichsten Unternehmen des letzten halben Jahrhunderts. Es ist auch eine der größten Erfolgsgeschichten der Börse aller Zeiten und hat für Anleger, die zu günstigen Zeiten kauften und ihre Positionen hielten, Generationenvermögen geschaffen.

Apples starke Marken- und Designkompetenz hat es ihm ermöglicht, einen der treuesten Kundenstämme der Welt aufzubauen und Gewinne zu erzielen, die seine Konkurrenten auf dem Markt für mobile Computer absolut übertreffen. Das Unternehmen hat seine marktbeherrschende Stellung im Mobilfunkbereich auch genutzt, um ein äußerst profitables Software-Ökosystem aufzubauen, seine eigenen Abonnementdienste einzuführen und eine Provision für Anwendungen zu erheben, die über seinen App Store verkauft werden.

Die Stärken des Unternehmens sind so tief verwurzelt und zahlreich, dass Buffett dazu überging, Apple Berkshire Hathaway zur größten Einzelaktie zu machen, und The Oracle of Omaha hat den Technologieriesen überschwänglich gelobt. Im Jahr 2020 sagte er, dass dies wahrscheinlich das beste Geschäft sei, das er kenne, und dieses Jahr lobte er CEO Tim Cook als „einen der besten Manager der Welt“. Das ist ein bemerkenswertes Lob von einem Mann, der dafür bekannt ist, Qualitätsunternehmen zu identifizieren, die das Zeug zu großen langfristigen Gewinnern haben.

Neben seinem Mobilfunk- und Softwaregeschäft und dem frühen Erfolg auf dem Wearables-Markt scheint Apple kurz davor zu stehen, von potenziell revolutionären Technologieveränderungen wie 5G und Augmented Reality zu profitieren. Es besteht eine gute Chance, dass es weiterhin neue Technologie- und Dienstleistungsbewegungen mit weitreichenden Auswirkungen anführen wird.

Noch besser, Apple zahlt auch eine Dividende und die Aktionäre können sich langfristig auf ein großes Auszahlungswachstum freuen. Das Unternehmen hat seine jährliche Ausschüttung seit Einführung einer Dividende im Jahr 2012 jedes Jahr erhöht, und seine Ausschüttungsquote bleibt auf einem relativ niedrigen Niveau, was die Tür für weitere Dividendenerhöhungen öffnet.

Dies ist ein Branchenführer, der bereit ist, die Distanz zu gehen.

Die Zukunft des elektronischen Zahlungsverkehrs „meistern“

Jason Hall : Fintech ist ein heißer Ort für Investoren, da so viele Unternehmen daran arbeiten, den Status quo in der Finanzdienstleistungsbranche zu verändern. Und Tatsache ist, dass es nie einen besseren Zeitpunkt gab, um ein Benutzer von Finanzprodukten zu sein. Aber wenn das gesagt ist, ist es ein Fehler, einen unerschütterlichen Typ zu ignorieren MasterCard (NYSE: MA)wenn Sie nach Wegen suchen, von den wechselnden Wegen zu profitieren, in denen Geld den Besitzer wechselt.

Als Ausgangspunkt ist Mastercard ein Innovator in diesem Bereich. In den letzten Jahren wurde massiv in Technologie investiert, um Menschen und Händlern auf der ganzen Welt Transaktionen zu erleichtern, einschließlich der enormen Möglichkeiten im Business-to-Business- oder B2B-Zahlungsmarkt. Um es einfach auszudrücken, Mastercard spielt keine Verteidigung, während die Emporkömmlinge der Welt davon profitieren: Das Unternehmen ist voll in der Offensive, fügt mehr Funktionen hinzu und erschließt neue Märkte, um mehr Benutzer für sein massives, sicheres und bekanntes zu gewinnen Zahlungsplattformen.

MA-Dividenden-Chart

wie man in Walmart-Aktien investiert

MA-Dividende Daten von YCharts

ist xlm eine gute investition 2021

Schließlich möchte der Netzwerkeffekt von Mastercard, der durch das Trio aus Händlern, Verbrauchern und Finanzdienstleistern untermauert wird, alle aufeinander zugreifen. Je mehr von jeder Gruppe zur Mastercard-Familie gehört, desto attraktiver wird sie für die anderen Kohorten.

Angesichts der Tatsache, dass die globale Mittelschicht in den kommenden zehn Jahren etwa 1 Milliarde neue Mitglieder hinzufügt und Technologien, die noch mehr Menschen Zugang zu elektronischen Zahlungen ermöglichen, alltäglich werden, sollte dieser langfristige Gewinner noch viele Jahre gewinnen.

Sie müssen nicht nur eine Buffett-Aktie auswählen – so können Sie sie alle besitzen

Jamal Carnette: Anstatt eine „Buffett-Aktie“, auch bekannt als eine Aktie aus dem Portfolio von Berkshire Hathaway, auszuwählen, warum nicht alle besitzen? Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, Aktien von Berkshire Hathaway selbst zu kaufen. Zum Jahresende 2020 ist mehr als die Hälfte des Wertes von Berkshire auf seine Minderheitsposition in Unternehmen wie Apple, Bank of America , und Die Coca Cola Gesellschaft .

Aber warten Sie, es gibt noch mehr ... Sie besitzen nicht nur diese Unternehmen, sondern auch die Betriebsgesellschaften von Berkshire Hathaway – Unternehmen, an denen das Unternehmen eine Mehrheitsbeteiligung hält – einschließlich GEICO, BNSF Railroad und Berkshire Hathaway Energy (BHE). Tatsächlich könnten die operativen Gesellschaften von Berkshire besser aufgestellt sein, um von den jüngsten wirtschaftlichen Bedingungen zu profitieren.

Wir alle wissen, dass die Lieferkette bricht. Infolgedessen explodieren die Transportkosten und ermöglichen es der BNSF, Premium-Frachttarife zu berechnen. Die Federal Reserve diskutiert nun endlich eine Zinserhöhung, wodurch GEICO besser von seinem Floating-Volumen von fast 150 Milliarden US-Dollar profitieren kann. BHE ist auch für ein starkes Wachstum bereit, da frühere Investitionen in das Netz und in saubere Energie angesichts der jüngsten Netzausfälle und des verstärkten Wunsches der Amerikaner, die CO2-Emissionen zu senken, jetzt vorausschauend erscheinen.

Aber warte... es gibt noch mehr. Schließlich treffen Sie zwei der größten Kapitalallokatoren in der Geschichte des modernen Kapitalismus, die Entscheidungen darüber treffen, wie der zukünftige Cashflow mit einem Bewertungsabschlag zum Gesamtmarkt eingesetzt wird. Im vergangenen Jahr wurde dies vollständig sichtbar, als Berkshire fast 25 Milliarden US-Dollar seiner eigenen Aktien zurückkaufte, was damals 5,2 % seiner Marktkapitalisierung entsprach.

Warren Buffett besitzt viele starke Portfoliounternehmen, aber Sie müssen nicht nur eines auswählen, wenn Sie Aktien von Berkshire Hathaway besitzen.



^