Investieren

Haben Sie 1.000 US-Dollar? Hier sind 5 Aktien, die Sie kaufen und langfristig halten können

Jeder möchte wissen, wo er investieren muss, um sofortige, überdimensionale Renditen zu erzielen. Wenn Sie zu diesem Artikel gekommen sind, in der Hoffnung, dies mit 1.000 US-Dollar zu erreichen, dann lassen Sie mich jetzt auf die Bremse treten. Ihre Erfolgschancen bei jeder Aktienanlage steigen nur mit genügend Zeit – schnelle Gewinne sind unwahrscheinlich. Die Anlageideen, die ich vorstelle, haben einen Horizont von fünf Jahren, und es würde mich nicht wundern, wenn sie Monate oder sogar ein paar Jahre lang glanzlose Renditen abwerfen würden.

Hier sind die fünf Tipps, die ich für Sie habe: Werbetechnologie-Unternehmen Magnite ( NASDAQ: MGNI ), Restaurantkette Dominos Pizza (NYSE:DPZ), Website-Design-Unternehmen Wix.com ( NASDAQ: WIX ), pflanzliches Fleischunternehmen Jenseits von Fleisch ( NASDAQ: BYND ), und Lateinamerikas Zahlungs- und E-Commerce-Riese Freier Markt 09.30 NASDAQ: MELI.

Aber noch einmal, ich sage nicht, dass gerade jetzt ein perfekter Zeitpunkt ist, um Aktien dieser Unternehmen zu kaufen. Ein konsistentes und perfektes Timing des Marktes ist nicht möglich. Stellen Sie sich daher eine Investition von 1.000 USD in eines dieser Unternehmen als Teil einer umfassenderen Portfoliostrategie vor.





Wenn es hier eine Aktie gibt, die Sie nicht besitzen, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, um eine Position zu eröffnen – alle haben aktuelle Nachrichten, die einen langfristigen zinsbullischen Ausblick unterstützen. Und wenn es sich um Aktien handelt, die Sie bereits besitzen, dann könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, um Ihre Position aufzustocken.

Eine Familie streamt TV-Inhalte, während sie zusammen auf einer Couch sitzt.

Bildquelle: Getty Images.



1. Magnite

Einige große Neuigkeiten wurden kürzlich für die Streaming-TV-Plattform bekannt Jahr . Entsprechend Werbewoche , die Vorabausgabenverpflichtungen (was Werbetreibende vor Beginn der Fernsehsaison vereinbaren) für das Unternehmen ab 2020 verdoppelt und die Verhandlungen ein Viertel früher als in den Vorjahren abgeschlossen wurden. Dies sind gute Nachrichten für Roku-Investoren, aber auch gut für die Aktionäre von Magnite, einem kleinen Unternehmen, das die Werbeplattform von Roku unterstützt.

Magnite ist die Kombination aus The Rubicon Project und Telaria. Aber nachdem diese beiden Unternehmen zu Magnite fusionierten, erwarb es den Konkurrenten SpotX. Die Übernahme wurde erst im April abgeschlossen, und vor allem ist dies der Deal, der Roku als Magnite-Kunden einbrachte. Als größte unabhängige Supply-Side-Advertising-Plattform (SSP) der Welt verfügt Magnite neben Roku über einen beeindruckenden Kundenstamm, darunter Mediengiganten Walt Disney und Entdeckung .

Zurück zu Roku, das Wachstum der Werbeeinnahmen übertrifft das der Branche bei weitem. Die Gesamtausgaben für Upfront-Werbung sind im Jahresvergleich nur um 7,6 % gestiegen, so Geschäftseingeweihter , während sich Rokus verdoppelt hat. Dies ist ein Beweis für das Unternehmen, aber auch für die tiefgreifende anhaltende Verschiebung der Verbraucher vom traditionellen Fernsehen hin zum Streaming. Werbetreibende gehen dorthin, wo die Leute sind und wo sie einen guten Return on Investment für Anzeigen erzielen können. Dies ist immer mehr das, was Connected TV (CTV) bietet und warum ein Ad-Tech-Unternehmen mit CTV-Fokus wie Magnite ein guter Ort ist, um 1.000 US-Dollar zu investieren.



zahlt at&t Dividenden

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Aktie um mehr als 50 % von ihrem Allzeithoch gefallen. Angesichts der guten Aussichten für die Branche und der Tatsache, dass Magnite ein führender SSP ist, ist dieser reduzierte Aktienkurs ein Bonus für diejenigen, die heute kaufen.

Drei Leute teilen sich eine Pizza.

Bildquelle: Getty Images.

2. Dominos

Anleger denken oft, sie müssten Aktien kaufen, von denen noch nie jemand gehört hat, um Geld zu verdienen. Aber eine Investition von 1.000 US-Dollar in das bekannte Domino's Pizza vor 10 Jahren wäre heute etwa 19.000 US-Dollar wert – eine Rendite, die nur wenige andere Aktien in den letzten zehn Jahren erreichen können. Und das Unternehmen war ein Gewinner bei einigen sehr langweiligen Dingen. Grundsätzlich hat es viele neue Standorte eröffnet und der Umsatz pro Standort ist gestiegen. Und mit seinen wachsenden Gewinnen hat das Management die Aktionäre mit dem Rückkauf eigener Aktien und der Zahlung einer kleinen, wachsenden Dividende belohnt.

Dominos Geschichte der letzten 10 Jahre geht heute weiter. Am 15. Juli gab das Unternehmen bekannt, seinen 18.000. Standort eröffnet zu haben. Dieser Meilenstein ist beeindruckend, wird aber in Kürze übertroffen. Das Management strebt bis 2025 25.000 Standorte weltweit an – ein Wachstum von fast 40 % gegenüber seiner derzeitigen Präsenz in nur den nächsten vier Jahren.

Domino's strebt außerdem einen Umsatz von 25 Milliarden US-Dollar bis 2025 an. Perspektivisch hatte das Unternehmen im Jahr 2020 über 17.000 Standorte und einen Umsatz von 16,1 Milliarden US-Dollar. Daher prognostiziert das Management nicht nur viele neue Geschäfte, sondern auch mehr Verkäufe pro Standort. Das wird sowohl die Franchisenehmer als auch die Muttergesellschaft durch die Nutzung der Fixkosten profitabler machen. Ich gehe daher davon aus, dass die Gewinne in den nächsten vier Jahren schneller als der Umsatz wachsen werden.

Aufgrund seines Potenzials für Gewinnwachstum sollte Domino's halten können Aktien zurückkaufen und erhöht seine Dividende. Aus diesen Gründen erscheint es mir jetzt verlockend, 1.000 US-Dollar in die Aktie zu investieren.

Ein Anleger sieht sich auf einem Computer angezeigte Informationen und Ausdrucke an.

Bildquelle: Getty Images.

3. Wix

Es ist vielleicht kein bekannter Name wie der von Domino, aber Wix hat ein Geschäftsmodell, das Sie kennenlernen sollten. Das Unternehmen bietet kostenlose Tools für Website-Ersteller in der Hoffnung, Menschen anzuziehen. Es monetarisiert diese kostenlosen Websites durch die Platzierung von Anzeigen und hat dann Dutzende von kostenpflichtigen Produkten zur Auswahl. Das Unternehmen hilft den Menschen also, kostenlos online zu starten, und bietet mit dem Wachstum ihrer Websites fast jede Lösung, die sie möglicherweise aktualisieren müssen.

Dieses Geschäftsmodell hat sich bewährt. Erstens wächst Wix kontinuierlich seinen Kundenstamm – im letzten Jahr hat es durchschnittlich 2,5 Millionen neue Nutzer pro Monat und hat jetzt mehr als 200 Millionen insgesamt. Zweitens bringt das Unternehmen die Benutzer konsequent dazu, mehr Geld auszugeben. Jede Kohorte von Benutzern hat in den letzten zehn Jahren ihre Ausgaben im Laufe der Zeit weiter erhöht, und das Unternehmen weist eine Nettoumsatzeinbehaltungsrate von 113 % auf.

Wix hat derzeit ein Marktkapitalisierung unter 16 Milliarden US-Dollar, erwartet jedoch, in den nächsten 10 Jahren 14,2 Milliarden US-Dollar allein von bestehenden Benutzern zu sammeln. Und das Unternehmen hat die Chance, den Umsatz noch weiter zu steigern, da es ständig neue Dienste auf den Markt bringt, die es monetarisieren kann. Manchmal entsteht einfach ein neues Produkt. Zum Beispiel hat es gerade ein Point-of-Sale-Hardwaregerät ähnlich wie . auf den Markt gebracht Quadrat , wodurch es im stationären Handel präsent ist. Aber manchmal macht es auch Akquisitionen. In diesem Jahr waren es bisher drei, darunter ein Drop-Shipping-Service die sich in ein wachstumsstarkes Unternehmen integrieren lässt Shopify .

Aufgrund seines großartigen Geschäftsmodells und seiner wunderbaren Ausführung ist die Wix-Aktie in den letzten fünf Jahren um fast 800% gestiegen. Aber es war keine reibungslose Fahrt. Es zog sich in diesem Zeitraum viermal um mindestens 20 % zurück. Die ersten drei Male waren gute Einstiegspunkte für eine langfristige Investition. Der vierte Einbruch von mindestens 20 % ist gerade jetzt. Nach allem, was wir gesehen haben, denke ich, dass Wix ein guter Ort ist, um einen Riesen zu investieren.

gibt an, dass Freizeitgras im Jahr 2020 legal ist
Ein Teller zeigt Pommes Frites und Beyond Chicken Tenders von Beyond Meat.

Beyond Chicken Tender von Beyond Meat. Bildquelle: Beyond Meat.

4. Jenseits von Fleisch

Am 8. Juli gab der pflanzliche Fleischproduzent Beyond Meat seine wichtigste Ankündigung als börsennotiertes Unternehmen bekannt, als er Beyond Chicken Tenders in 400 unabhängigen Restaurants im ganzen Land herausbrachte. Lassen Sie mich diese Aussage in einen Kontext bringen: Seit dem Börsengang des Unternehmens im Jahr 2019 ist es eine teure Aktie . Es handelt derzeit bei 19 mal nachlaufender 12-Monats-Umsatz -- ein unglaublich hoher Vielfacher für ein Lebensmittelunternehmen. Um diesen Preis zu rechtfertigen, muss das Unternehmen den Umsatz exponentiell steigern, und hier kommt meiner Meinung nach pflanzliches Hühnchen ins Spiel.

Als börsennotiertes Unternehmen hat Beyond Meat hauptsächlich Einnahmen mit seinen pflanzlichen Hamburgern erzielt. Im Jahr 2020 kamen beispielsweise 58 % des Umsatzes aus dem Verkauf von Beyond Burgers. Da sie bereits in Tausenden von Restaurants und Lebensmittelgeschäften erhältlich sind, kann das Unternehmen den Umsatz von Beyond Burgers noch steigern, aber die Chance auf Hühnchen ist wahrscheinlich viel größer. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums macht Geflügel etwa ein Drittel des weltweit konsumierten Fleisches aus, verglichen mit Rindfleisch, das etwa ein Viertel ausmacht. Daher gehört es zu einem Proteinunternehmen wie Beyond Meat, ein kommerziell erhältliches Produkt in dieser riesigen Kategorie zu haben.

Am Tag nach der Ankündigung der Einführung von Beyond Chicken Tenders GemüseNews berichtete, dass Panda Express in Privatbesitz das Produkt an einer ausgewählten Anzahl seiner mehr als 2.200 Standorte testete. Für mich zeigt dies, dass der Kundenstamm für Hühnchen auf pflanzlicher Basis bereits da draußen ist und nur auf ein überzeugendes Produkt wartet.

Ich bin optimistisch, dass Beyond Chicken Tenders dieses überzeugende Produkt auf pflanzlicher Basis sein wird. Bedenken Sie, dass dieser Start kein überstürzter Schritt ist. Das Unternehmen arbeitet seit etwa einem Jahrzehnt mit Technologien, die von der University of Missouri entwickelt wurden, und hatte bis Anfang 2019 Hühnchenprodukte im Handel. Diese pflanzlichen Hühnchenprodukte verkauften sich gut, aber das Management zog sie zurück, in der Hoffnung, das Rezept zu perfektionieren. Indem es sie jetzt neu startet, deutet dies darauf hin, dass das Management zuversichtlich ist, dass es gegenüber der vorherigen Iteration ernsthafte Verbesserungen erzielt hat.

Wenn pflanzliches Hühnchen so erfolgreich ist wie pflanzliche Burger, hat Beyond Meat sehr gute Chancen, die 1.000-Dollar-Investition eines Aktionärs langfristig zu steigern.

Zwei Geschäftsinhaber diskutieren Informationen, die sie

Bildquelle: Getty Images.

wie viel kostet eine f-16

5. MercadoLibre

Und schließlich sollten langfristige Anleger in Erwägung ziehen, 1.000 US-Dollar in das lateinamerikanische E-Commerce- und Zahlungsunternehmen MercadoLibre zu investieren. Natürlich läuft das Unternehmen seit Beginn der Pandemie auf Hochtouren, da seine Dienste den Menschen helfen, die Richtlinien zur sozialen Distanzierung einzuhalten. Aber das ist mehr als ein kurzfristiges Pandemie-Spiel. Im ersten Quartal 2021 gab das Unternehmen bekannt, 70 Millionen aktive Nutzer zu haben – ein Anstieg von 62 % gegenüber dem Vorjahr.

Wenn Sie daran denken, dass Sie zum ersten Mal etwas online gekauft oder digital (also ohne Bargeld) bezahlt haben, war vielleicht eine anfängliche Angst vorhanden. Aber sobald Sie diese Dinge endlich ausprobiert haben, hält Sie die Einfachheit und Bequemlichkeit der Transaktion davon ab, wieder zu dem zurückzukehren, was Sie früher gemacht haben.

Mit anderen Worten, wenn Sie E-Commerce und digitale Zahlungen nutzen, neigen Sie dazu, diese Dienste weiterhin zu nutzen. Für MercadoLibre erwarte ich, dass es seine neuen Benutzer behält, die sich im Laufe der Zeit immer mehr in sein Ökosystem einkaufen. Daher erfreut sich das Unternehmen einer beschleunigten langfristigen Akzeptanz in der Region. Das allein macht dies zu einer starken Aktie, die man in Betracht ziehen sollte.

Drei wichtige Märkte für MercadoLibre sind Argentinien, Brasilien und Mexiko, und allein in diesen drei Ländern leben rund 400 Millionen Menschen. Mit nur 70 Millionen Nutzern gibt es in Lateinamerika in den nächsten zehn Jahren viel Raum für Wachstum.

Von diesen fünf Aktien könnte MercadoLibre die am wenigsten riskante Option sein. Obwohl die Einführung von E-Commerce und digitalen Zahlungen in Lateinamerika noch in den Kinderschuhen steckt, haben andere Regionen der Welt gezeigt, wie stark diese Trends sind. Und als etablierter Anbieter hat MercadoLibre gegenüber Neuankömmlingen einen Vorteil, da es bereits Zeit für den Aufbau von Infrastrukturen (wie Fulfillment-Centern) aufgewendet hat und dies nicht leicht zu replizieren ist. Aus diesen und weiteren Gründen ist MercadoLibre diejenige, die ich persönlich am meisten für mein Portfolio in Betracht ziehe.



^