Investieren

Wie Staples sein Hauptgeschäft für Bürobedarf im Zeitalter des E-Commerce anpassen kann

Heftklammern ( NASDAQ: SPLS )hat in den letzten fünf Geschäftsjahren ein stagnierendes Umsatzwachstum verzeichnet; Vielleicht ist es an der Zeit, dass sich das Unternehmen im Rahmen eines weiteren Private-Equity-Deals neu organisiert, um eine neue Reihe von Basisangeboten für den sich wandelnden Bürobedarfsmarkt von heute auf den Markt zu bringen. Die Art und Weise, wie Büromaterial angeboten und konsumiert wird, hat sich im Zeitalter des E-Commerce und des digitalen Konsums weiterentwickelt, aber die Betreiber von Bürobedarfsgeschäften, einschließlich Staples, sind weitgehend gleich geblieben. Bürodepot ( NASDAQ: ODP )vor kurzem erworben Büro Max, Aber die Fusion mit Wettbewerbern, um größer zu werden, kann wenig dazu beitragen, die schwindende Kundennachfrage zurück in die Geschäfte zu bringen. Wie viele stationäre Einzelhändler stehen auch die Betreiber von Bürobedarf vor ähnlichen strukturellen Herausforderungen wie ihre alten Einzelhandelsgeschäftsmodelle.

Altes Einzelhandelskonzept
Bürobedarfsunternehmen wie Staples und Office Depot entstanden, als die Leute einen besonderen Ort brauchten, um ihre Schreibwaren zu bekommen. Heutzutage müssen die Menschen dank des Online-Shoppings nirgendwo hingehen, um grundlegende Büromaterialien zu besorgen. Selbst wenn sie es tun, können andere Einzelhandelsgeschäfte jeder Größe, von großen Supermärkten wie z Wal-Mart in Drogerien an der Straßenecke wie Walgrün , alle bieten gängige Schreibwaren an, die teilweise die Notwendigkeit von eigenständigen Bürobedarfsgeschäften ersetzen.

wie viel wird ssi im Jahr 2022 sein?

Darüber hinaus kaufen die Menschen aufgrund der Digitalisierung am Arbeitsplatz und in der Schule weniger alte Büroartikel wie Papier, Stifte, Umschläge, Hefter, Heftklammern usw. Da die Nachfrage nach traditionellen Büroartikeln nachlässt, überrascht es nicht, dass der Verkauf von Heftklammern und andere sind im Laufe der Zeit zurückgegangen.





Die Wurzel des Problems für Staples und andere auf dem Markt für Bürobedarf besteht darin, dass Kunden nicht mehr wie früher in die Geschäfte für Bürobedarf kommen. Das traditionelle Einzelhandelskonzept, auf das sich Staples und andere noch immer verlassen, um ihre Geschäfte zu betreiben, bietet den Kunden von heute weniger Wert. Waren durch die Lieferkette zu den Verbrauchern zu transportieren, war eine herausfordernde Aufgabe, die Einzelhändler in der Vergangenheit übernehmen mussten.

Aktuelles Einzelhandelsumfeld
Der Vertrieb von Waren ist auf dem vernetzten Markt von heute weniger anspruchsvoll. Staples hat kürzlich die Schließung von 225 Geschäften angekündigt, was wie eine natürliche Reaktion auf die sich derzeit ändernden Marktbedingungen erscheint. Im Vergleich dazu fügte Office Depot eine Kette von Office Max-Geschäften hinzu, indem es ihre beiden Betriebe zusammenführte. Dies scheint eine weniger logische Antwort zu sein, da es keinen boomenden Markt für Bürobedarf gibt.



Die Schließung von Filialen ist jedoch nur eine Abwehrreaktion, um zu erkennen, was Kunden möglicherweise nicht mehr benötigen. Durch proaktive Maßnahmen muss Staples zunächst herausfinden, was Kunden wirklich von den heutigen Büromaterialien erwarten. Der Wechsel zum Online-Verkauf mag wie eine Geschäftsinitiative erscheinen, aber eine separate Präsenz von Staples.com kann wenig dazu beitragen, wie Staples seine bestehenden Geschäfte besser betreiben könnte. Es ist nur eine weitere Online-Operation unter vielen anderen Online-Sites – es sei denn, Staples kann natürlich das, was online ist, mit dem, was in seinen Geschäften erhältlich ist, verbinden.

Die anhaltende Frage ist, wie physische Geschäfte im Zeitalter des E-Commerce ein Mehrwertgeschäft bleiben können. Um die anhaltende Relevanz zu gewährleisten, können Online-Tools verwendet werden, um einen digitalen Zugriff auf die physische Umgebung eines Geschäfts bereitzustellen. Beispielsweise kann der Online-Zugriff auf aktualisierte Lagerbestandsinformationen einige Kunden dazu verleiten, einen Ladenbesuch für Verbrauchsmaterialien zu unternehmen, die nicht bequem online gekauft werden können. Angesichts des anhaltenden Rückgangs der Ladenverkäufe, aber eines Trends zu steigenden Online-Bestellungen, könnte Staples im Laufe der Zeit einige Einzelhandelsgeschäfte in Distributionszentren oder Abholorte für den Online-Betrieb umwandeln. Dies würde dem Unternehmen Liefer- und Versandkosten sparen.

Mögliche zukünftige Änderungen
Als größter Einzelhändler für Bürobedarf muss sich Staples letztendlich ein modernes Einzelhandelskonzept vorstellen, um die Notwendigkeit einer anhaltenden physischen Einzelhandelspräsenz im Zeitalter des E-Starts zu rechtfertigen. Der Grund, warum es früher ein Einzelhandelsgeschäft gab, ist möglicherweise nicht der gleiche triftige Grund dafür, dass es heute dort ist. Die traditionelle Einzelhandelsidee, Waren über Einzelhandelsgeschäfte an die Kunden zu lenken, ist im heutigen Produktvertrieb nicht mehr relevant.



Wie viel hat Ryan Reynolds für Mint Mobile bezahlt?

Staples bleibt jedoch produktzentriert mit der Vision, jedes Produkt anzubieten, das Kunden benötigen. Das Unternehmen erweiterte sein Geschäft mit neuen Modellen des Vertragsverkaufs und des Kataloggeschäfts; Aber dies sind reine Einzelhandelstaktiken der alten Schule, die verwendet werden, um Geschäftskunden zu erreichen. Um einen echten Mehrwert zu schaffen, müssen Einzelhändler heute möglicherweise über den Vertrieb von Produkten hinausgehen. sie müssen möglicherweise zusätzliche Dienste bereitstellen, die Produktnutzungen schaffen und die Kundennachfrage anregen können.

Ein solcher Service, den Staples anbieten könnte, wären Bürodesigns, die veranschaulichen, welche Büromaterialien für die Einrichtung verschiedener Büros verwendet werden können. Mit diesem Service könnte Staples den Kunden Vorschläge für den Kauf von Bürobedarf machen, anstatt sich Sorgen zu machen, dass die Kundennachfrage verloren geht. Auf der Website des Unternehmens könnten verschiedene Musterbürodesigns bequem gezeigt werden, um teure Verkaufsflächen zu vermeiden. Der serviceunterstützte Einzelhandel trägt dazu bei, das alte Einzelhandelskonzept zu transformieren, um die Vitalität des heutigen Einzelhandelsgeschäfts zu erhalten. Staples kann entweder Initiativen ergreifen, um seine alte Einzelhandelspraxis zu ändern, oder seinen Niedergang fortsetzen und darauf warten, dass aktivistische Investoren hereinkommen und ihm den neuen Weg zeigen.

Staples und andere traditionelle Einzelhandelsgeschäfte sollten auf jeden Fall mit Online-Händlern für Bürobedarf konkurrieren. Aber Staples würde viel besser abschneiden, wenn es auch die Bemühungen führen könnte, den Wert, den es als serviceorientierter Einzelhändler bieten könnte, neu zu definieren. Wenn Kunden die zusätzlichen Dienstleistungen zur Produktnutzung schätzen, kaufen sie wahrscheinlich die empfohlenen Produkte beim Einzelhändler.



^