Investieren

Sollten Sie jetzt in S&P 500 Indexfonds investieren?

Egal, ob Sie ein erfahrener Anleger sind oder neu in der Anlagewelt sind, die Aktienauswahl kann eine Herausforderung sein. Es gibt viele zur Auswahl, und einige Investitionen sind besser als andere.

Die Investition in Indexfonds ist ein möglicher Weg. Die Wahl dieser Anlageform hat viele Vorteile, aber auch Nachteile. Ob sie zu Ihnen passen, hängt von Ihrem Anlagestil ab und davon, wie viel Risiko Sie eingehen möchten.

Top 10 Aktien zum Kauf 2017
Goldfiguren von Bär und Stier

Bildquelle: Getty Images.





Vorteile von S&P 500 Indexfonds

Ein Indexfonds ist eine Sammlung von Aktien oder Anleihen, die einen bestimmten Börsenindex widerspiegeln, wie z S&P 500 oder der Dow Jones Industriedurchschnitt . Ein S&P 500-Indexfonds bildet den S&P 500 nach und umfasst Aktien aller 500 Unternehmen in diesem Index.

S&P 500 Indexfonds erwirtschaften langfristig positive Renditen. Der S&P 500 selbst ist eine der besten Darstellungen des Aktienmarktes insgesamt. Obwohl der Markt im Laufe der Jahre Volatilität erlebt hat, ist es ihm immer gelungen, sich von Abschwüngen, Korrekturen und Abstürzen zu erholen. S&P-500-Indexfonds dürften sich daher irgendwann erholen, wenn die der Markt verschlechtert sich .



Darüber hinaus sind S&P 500-Indexfonds perfekt für sachkundige Anleger. Wenn Sie in diese Art von Fonds investieren, investieren Sie sofort in Hunderte von Aktien auf einmal. Sie müssen nicht recherchieren, in welche Aktien Sie investieren, oder sich Gedanken darüber machen, ob Sie bestimmte Anlagen kaufen oder verkaufen sollten – der Fonds übernimmt das alles für Sie.

Da Indexfonds schließlich langfristige Anlagen sind, funktionieren sie am besten, wenn Sie sie so lange wie möglich in Ruhe lassen. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihr Geld zu investieren, sich zurückzulehnen und den Fonds alles andere machen zu lassen.

Wer sollte nicht in S&P 500 Indexfonds investieren?

Obwohl S&P 500-Indexfonds viele Vorteile bieten, sind sie nicht für jeden geeignet.



Ein Nachteil dieser Anlageform ist, dass Sie keine Kontrolle über die einzelnen Aktien des Fonds haben. Eine Investition in einen S&P 500 Indexfonds beinhaltet eine Investition in alle 500 Unternehmen des Index. Dies ist für die meisten Menschen nicht unbedingt schlecht, aber es könnte problematisch sein, wenn es bestimmte Unternehmen gibt, die Sie lieber meiden würden.

Preis-Umsatz-Verhältnis

Ein weiterer Nachteil von Indexfonds ist, dass sie einfach durchschnittlich sind. Es ist für sie unmöglich, den Markt, dem sie folgen, zu schlagen. Auch hier ist es für viele Anleger in Ordnung, durchschnittliche Renditen zu erzielen. Wenn Sie jedoch ein ernsthafter Anleger sind, der an der Börse so viel wie möglich verdienen möchte, ist diese Art der Anlage möglicherweise zu sicher für Sie.

Berücksichtigen Sie Ihren Anlagestil und wie viel Aufwand Sie bereit sind, darin zu investieren. Wenn Sie einen praktischen Ansatz verfolgen möchten, sind S&P 500-Indexfonds möglicherweise perfekt. Wenn Sie Ihr Portfolio so individuell wie möglich gestalten möchten, ist eine Investition in einzelne Aktien möglicherweise die bessere Wahl.



^